Freitag, 25. Mai 2012

Inspired by...blues and greens

Das Pfingstwochenende wird eingeläutet mit ein paar Basteleien. Nach einer stressigen Woche ist das Rumwerkeln die beste Art zu Entspannen; nebenher wird dem SWR 1 Leute Podcast gelauscht und fruchtige Rhabarberschorle geschlürft. Ich hoffe, ihr könnt auch alle die freien Tage genießen und Sonne tanken!

Montag, 21. Mai 2012

Maritimes

Bilder via H&M
Ich muss schon sagen, die Sommerkollektion von H&M Home hat es mit echt angetan. Superschöne Kissenhüllen, Handtücher etc. gibt es da. Besitzt jemand von euch etwas von H&M Home, und wenn ja, wie schauts denn mit der Qualität aus? Ich habe bisher nur ab und zu im Store in Frankfurt vorbeigeschaut, aber da hatte mich nichts so richtig gereizt. Diese Saison werde ich mir ein paar Dinge definitiv näher ansehen.

Samstag, 19. Mai 2012

Wedding week Vol.II


Ich wollte bei der Hochzeit mal etwas anderes als die üblichen Gästebücher machen, und habe daher einfach die Leute gebeten, schlagwortartig ihre Wünsche dem Brautpaar auf einer Schiefertafel, Magnetleiste oder bunten Post-Its kund zu tun. Eigentlich sollten die Bilder dann schön vintagemäßig mit einer echten Polaroidkamera geknipst werden, aber die bestellten Filme haben nicht gepasst. Jetzt wird eben im Nachgang ein bischen retroisiert.

Dienstag, 15. Mai 2012

Wedding week Vol.I

Nach einmonatiger Blogabstinenz bin ich mit ein paar Bildern aus der Aufbauphase vom letzten Wochenende zurück: 

Meine liebe Schwägerin hat "JA" gesagt, und ich durfte mich um die Organisation der After-Wedding-Party kümmern. Die fand im Garten des Bräutigams statt, der mit Beachvolleyballfeld als Tanzfläche, großer Feuerstelle, Hollywoodschaukel und überdachtem Häuschen die besten Bedingungen lieferte. 
Am Freitag wurde alles aufgebaut, doch ein Gewitter abends ließ das Zelt einstürzen. Als ich dann Samstag Nacht (kurz bevor die Gäste eintrudelten) die Bescherung sah, geriet ich in leichte Panik, aber Dank einiger helfender Männerhände konnte das Zelt noch rechtzeitig wieder aufgestellt werden. Nur meine Lichterketten, die als Sternenhimmel unter dem Zeltdach installiert waren, mussten geopfert werden...
Für die Deko habe ich eine Wimpelgirlande aus Stoffresten genäht, aus rechteckigen Tapetenstücken Fächer gefaltet und aus allerlei Klimbim wie Pailetten, kleinen Anhängern, Perlen etc. filigrane Girlanden gebastelt. Alles sehr detailverliebt, denn darauf stehen die Braut und ich :)
Die Bar wurde aus alte Holzpaletten zusammengebaut, und Lichtertüten die den Weg erleuchteten, Lampions und meine Messingkerzenständer (die endlich mal wieder zum Einsatz kamen) erzeugten im Dunkeln eine superschöne Atmosphäre.
Da es nachts empfindlich kalt wurde (5 Grad, brrrr) gab es für die Mädels Kuscheldecken und warmen Punsch.